Elisabeth-List-Fellowship

Das Elisabeth-List-Fellowship Programm für Geschlechterforschung an der Universität Graz startete im Herbst 2019 mit den Zielen, Geschlechterforschung zu stärken, Vernetzung innerhalb der Uni Graz sowie international zu erweitern und Nachwuchsförderung zu betreiben. Im Zeitraum von 2019 bis 2022 (3 Jahre) ermöglicht es neun Forschungsgruppen, jeweils an einem gemeinsamen Thema bzw. einer gemeinsamen Fragestellung zu arbeiten und gewonnene Erkenntnisse zu streuen, etwa in einem (internationalen) Symposium an der Uni Graz, einer Publikation und Science-to-Public-Formaten. Eine Forschungsgruppe setzt sich dabei aus Senior Fellows (Uni Graz sowie Incoming) und Junior Fellows (PraeDocs – Uni Graz sowie Incoming) zusammen, wobei die Größe der Teams je nach Projekt variiert.